Willkommen in der Flanderstraße

Welschnonnenkirche Trier

Musik in der Welschnonnenkirche

VON DER RENAISSANCE BIS ZUR GEGENWART

Mit einer erfolgreichen Orgelfahrt ins Elsass und die Pfalz hat das diesjährige Kulturprogramm in der Welschnonnenkirche begonnen. Weiter geht es mit vielseitigen Musikprogramm in unserer schönen Barockkirche.

Am Freitag, 15. Juni 2018 um 19:00 Uhr freuen wir uns auf CANTART, einen Kammerchor aus Halle/Saale, der im Rahmen eines Chorausfluges Station in der Welschnonnenkirche macht. Unter dem Motto „Madrigali diversi“ werden Werke von Komponisten zu hören sein, die in 2018 ein rundes Gedenkjahr erreichen.

Der Chor, mit seinen knapp 20 Mitgliedern aus unterschiedlichen Alters- und Berufsgruppen, wurde im Jahr 2001 von Studentinnen und Studenten aus Halle Saale und Leipzig ins Leben gerufen. Seit 2016 liegt die musikalische Leitung in den Händen von Martin Tuchscherer, welcher als studierter Kirchenmusiker und freier Chorleiter in und um Halle tätig ist.

Veranstalter: CANTART, Eintritt frei - Türkollekte

 

 

 

 

 

Jubiläumsjahr 2017 und Ausblick 2018

Ein großer Erfolg war die Konzertreihe mit sämtlichen Cembalokonzerten von Johann Sebastian Bach im Jubiläumsjahr 2017 in der Welschnonnenkirche. Zu den sechs Konzerten des Ensembles Fourier unter Leitung von Ulrich Krupp und Domorganist Josef Still am Cembalo kamen insgesamt rund 900 Besucher!

Ein weiteres Hightlight war "Sola scriptura - Bibel pur",  die Lesung der kompletten Lutherbibel in der neuen Übersetzung. Das ökomenische Projekt im Rahmen der Heilig-Rock-Tage 2017 unterstützten über 100 Personen aktiv als Vorlesende. Nahezu durchgängig kamen Menschen in die Welschnonnenkirche und folgten den Texten.

Mit dem Konzert des Chores des Gymnázium Matky Alexie, Bratislava, Slowakei, einer noch heute von Welschnonnen betriebenen Schule war als besonderer Akzent zum Weihedatum gesetzt.

Weihbischof em. Leo Schwarz feierte den Festgottesdienst zum 300. Jubiläum der Altarweihe am 3. Oktober 2017.

Eine Vielzahl weiterer Veranstaltungen, wie die traditionellen Weinproben mit Pfarrer Ulrich Laux, Orgel- und Instrumentalkonzerte sowie Vorträge bereicherten den Veranstaltungskalender des Jubiläumsjahres.

Die Veranstaltungsübersicht für das 1. Halbjahr 2018 finden Sie unter dem Menüpunkt Kalender.

Jubiläum 2017

Am 3. Oktober 1717 wurde der Altar der neu gebauten Trierer Welschnonnenkirche geweiht, daher konnte 2017 das Jubiläum "300 Jahre Welschnonnenkirche Trier" gefeiert werden. Die Schirmherrschaft über die Jubiläumsfeiern hat EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker übernommen. In seiner Zeit als Luxemburger Regierungschef residierte er im ehemaligen Welschnonnenkloster Luxemburg.

Highlights waren die Lesung der gesamten Bibel in der Übersetzung von Martin Luther während der Heilig-Rock-Tage, die Aufführung sämtlicher Konzerte Johann Sebastian Bachs für Cembalo und Orchester und Violine und Orchester und das Festkonzert mit Schülerinnen und Schülern des "Welschnonnengymnasiums" in Bratislava (Slowakei).

Neu: SWR-Sendung zu Glocken der Welschnonnenkirche!

SWR4-Glockenexperte Sebastian Schritt, Trierer Domchorsänger und Mitarbeiter der DOMinformation, stellt in den Glockengeschichten jeden Sonntag ein Geläut aus dem gesamten Sendegebiet des SWR vor. Der Beitrag über das Geläut der Trierer Welschnonnenkirche wurde am Sonntag, 1. Oktober 2017 gesendet - pünktlich zur 300. Wiederkehr der Weihe der Kirche am 3. Oktober 1717.

Klicken Sie einfach hier oder auf die Überschrift!

"Sola scriptura - Bibel pur!"

Ein Highlight des Jubiläumsjahres war die Lesung der gesamten Lutherbibel während der Heilig-Rock-Tage 2017

Welschnonnenkirche:
Ökumenisches Projekt zum 500. Jahrestag der Reformation
und zum 300. Jubiläum der Welschnonnenkirche
im Rahmen der Heilig Rock-Tage, des Bistumsfestes 2017

Donnerstag, 27. April (Eröffnung 20 Uhr) bis Samstag, 6. Mai 2017
täglich von 8.00 bis 20.00 Uhr. Jeweils 20.00 - 20.30 Uhr
Tagesabschluss mit Gebet und Bibliolog

Veranstalter:
- Dekanat Trier
- Förderverein Welschnonnenkirche Trier e.V.
- Marianische Bürgersodalität 
- in Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde Trier

Hier ein Beitrag des Radios RPR: